Schmerzphysiotherapie Kerstin Kühne
Schmerzphysiotherapie  Kerstin Kühne

 

LUST  auf  BEWEGUNG                              mit der Franklin-Methode®?

 

Die Franklin-Methode® - FM® hat ihren Ursprung in der Ideokinese    

                           (ideo=Idee, kinesis=Bewegung).

Sie ist eine einzigartige Synthese aus Imagination (=bildhaftes Denken),

Bewegung und erlebter Anatomie.

 

Ziel ist es dem Menschen ein besseres Körper- und Bewegungsgefühl

                                                         zu geben, als das was sie kennen.

 

Sie betont das Verkörpern von Bewegungen als bewusstes Wahrnehmen und Erleben des eigenen Körpers mit seiner Anatomie und seiner Funktionen.

Mit Vorstellungsbildern (innere/äußere, direkte/indirekte, anatomische/

metaphorische...) wird versucht die Bewegung, sowie Beweglichkeit, Koordination, Kraft im Körper zu verbessern - Spaß an Bewegung und Wohlgefühl im Körper zu fördern, aber auch Entspannung im emotionalen und mentalen Bereich auszulösen.

 

In der FM® trete ich über die Verkörperung in einen Dialog mit meiner Bewegung.  Wissen über den Körper verbessert die Bewegung nicht, es ist höchstens ein Ausgangspunkt. Aber ein Wissen, welches in ein Körpererlebnis umgemünzt wird, hat die Chance die Bewegungsprogramme zu verbessern.

In der FM® befassen wir uns mit biomechanischen Zusammenhängen im Körper, mit der Motivationslehre und der effektiven Anwendung der Imagination. Das Resultat ist eine  Verbesserung von Bewegungsqualität, Beweglichkeit, Koordination und Kraft.

 

Die FM® ist in diesem Sinne keine Trainingsmethode, denn ein Training ist nur so effektiv wie die Verkörperung der trainierenden Person. Wenn man eine Übung mit Verspannung und schlechter Haltung ausführt, dann trainiert man Verspannung und schlechte Haltung.

 

Man wird in dem besser, was man tut - im Positiven wie auch im Negativen.

 

Die FM® betont das Verkörpern der Bewegungen, die wir im Leben am meisten ausführen, weil dann Gesundheit und Wohlgefühl am meisten gesteigert werden. Dazu gehören Atmen, Stehen, Gehen, Sitzen, Verdauen und die Bewegung der Gedanken und Bilder im Kopf.

 

Die Bewegungsseminare wenden die Franklin-Methode® als einzigartiges Zusammenspiel von Berührung, Bewegung und anatomischem Wissen an.           Somit kann ein positives Bewegungserleben mit Spaß und Motivation in den Alltag übertragen und immer wieder abgerufen werden.

 

Der Schlüssel zur Franklin Methode ist die eigene Vorstellungskraft.                    Die Vorstellungsbilder und die Achtsamkeit für den eigenen Körper wirken dabei als Anregung für den Körper günstige Bewegungsmuster wieder zu entdecken.

Anstatt dem Körper nur Anweisungen zum richtigen Verhalten oder zu Bewegungsübungen zu geben oder Medikamente/Massagen etc. zu nutzen, entsteht über das Erleben, Spüren, Begleiten, Erkennen... ein freundschaftliches Zwiegespräch mit dem Körper. Dabei wird die Fähigkeit zur Selbstverantwortung, die Neugier auf den eigenen Körper, das Eintauchen in die eigene Gedankenwelt geweckt und abgerufen.

Es ist Zeit den Körper daran zu erinnern, dass er fähig ist, sich selbst zu heilen!

 

Die Übungsstunden geben Einblick in den Aufbau und die Funktion der jeweiligen Körperstruktur. Durch bewusstes Wahrnehmen des Körpers können ungeeignete     Haltungs- und Bewegungsmuster aufgedeckt und durch neue ersetzt werden.

Jeder Mensch entwickelt im Laufe seines Lebens individuell einzigartige Haltungs- und Bewegungsmuster. Manche davon sind für das, was wir tun förderlich, andere

sind eher ungünstig oder hindern uns daran, unser Potential voll auszuschöpfen.   Dabei beeinflussen die Gedanken die Gefühle, die Haltung und Bewegung,

was folglich eine Wirkung auf den Körper- und Seelenzustand hat. 

Schmerzphysiotherapie

Kerstin Kühne

 

Praxis für Physiotherapie

Bernhard-Thiersch-Str. 13

38820 Halberstadt

 

03941 588829

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kerstin Kühne

Anrufen

E-Mail

Anfahrt